Zwei Jahre Sperre: Dieser Radprofi darf nicht mehr fahren

Olympia – Der bereits zurückgetretene Rad-Olympiasieger Samuel Sanchez ist wegen einer positiven Dopingprobe für zwei Jahre gesperrt worden. Das teilte der Weltverband UCI am Montag mit. Der spanische Goldmedaillengewinner von Peking 2008 war am 9. August 2017 in einer Trainingskontrolle positiv auf das verbotene Wachstumshormon GHRP-2 getestet worden. Die UCI beließ es bei einer Zwei-Jahres-Sperre, da sie die Sanchez-Argumentation eines verunreinigten Nahrungsergänzungsmittels für möglich hält. Damit wäre Sanchez ab August wieder startberechtigt. Der 41-Jährige, der zuletzt für den Rennstall BMC fuhr, hat aber seine Karriere bereits beendet.