WM: Eishocky-Giganten fahren Siege ein

Eishocky – Mitfavorit USA hat bei der Eishockey-WM in der Slowakei Kurs auf das Viertelfinale genommen. Mit einem hart erkämpftem 3:2 nach Verlängerung (2:1, 0:1, 0:0, 1:0) gegen Finnland in Kosice sicherte sich der WM-Dritte den zweiten Sieg im dritten Spiel und hat in der deutschen Gruppe A nun fünf Punkte auf dem Konto. Die Finnen bleiben nach der ersten Turnierniederlage mit sieben Punkten an der Spitze vor Deutschland (6) und den USA. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) bestreitet ihr drittes Spiel am Dienstag gegen den Vorletzten Frankreich (20.15 Uhr/Sport1) und kann mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen. Rekordweltmeister und Olympiasieger Russland feierte unterdessen in Bratislava bereits den dritten ungefährdeten Sieg in der Gruppe B. Das Team um NHL-Superstar Alexander Owetschkin schlug Tschechien mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0). Für die vom früheren DEL-Profi Ilja Worobjow trainierten Russen trafen Sergei Andronow, Nikita Gussow und Nikita Saizew. Für das US-Team, das nach einer 2:0-Führung zunächst den Ausgleich hinnehmen musste, war Dylan Larkin der Matchwinner. Der Center der Detroit Red Wings traf in der vierten Minute der Verlängerung.