Wegen Anti-Nazi-Plakaten in Dortmund: Staatsschutz ermittelt

Fußball – Die Polizei hat nach einer illegalen Plakat-Aktion mit Bildern und vorgeblichen Zitaten von Spielern des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund Ermittlungen aufgenommen. Der Staatsschutz werde „wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz sowie des Verdachts der Sachbeschädigung“ aktiv, teilte die Polizei Dortmund mit. Vor dem Bundesligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf (3:2) waren am Sonnabend im Stadtgebiet etwa 40 Plakate in BVB-Optik aufgetaucht, auf denen Spieler wie Marco Reus und Mario Götze vermeintlich Stellung gegen Rechts beziehen. Der BVB aber hatte erklärt, er habe mit der Aktion nichts zu tun. Die Polizei sucht nun Zeugen.