Deutschland-Achter mit zwei Siegen beim Saisonauftakt in Duisburg

Rudern – Der Deutschland-Achter hat das Auftaktwochenende in die vor-olympische Ruder-Saison mit einer weiteren dominanten Vorstellung abgeschlossen. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes sicherte sich bei der internationalen Wedau-Regatta in Duisburg in 5:56,97 Minuten erneut Platz eins. Bereits am Vortag hatte das Team von Bundestrainer Uwe Bender souverän den Sieg eingefahren. Nach dem ungefährdeten Vorlaufsieg unterstrich der Weltmeister auch im Finale seine Favoritenstellung. Schon kurz nach dem Start setzte sich das Team um Steuermann Martin Sauer an die Spitze des Feldes und brachte den Vorsprung sicher ins Ziel. Wie schon am Sonnabend landeten zwei Boote des nicht in Bestbesetzung angetretenen Olympiasiegers Großbritannien auf den Plätzen zwei und drei. Das zweite deutsche Team kam als Sechster ins Ziel.