Zürichs Skandal-Abstieg: Spieler sollten Trikots und Hosen ausziehen!

Beim skandalträchtigen Spielabbruch und dem Abstieg der Grashoppers Zürich nach dem 0:4 in Luzern forderten die Fans die Spieler offenbar auf, ihre Trikots und Hosen auszuziehen – um in Unterwäsche in die Kabine zu gehen. „Weil die Situation zu eskalieren drohte, haben wir in Absprache mit den Sicherheitskräften entschieden, der Kurve die Trikots zu übergeben“, teilte der Verein mit: „Die Sicherheit der Spieler und jene der friedlichen Fans im Stadion ist das für uns wichtigste Gut. Die Entscheidung bedeutet nicht, dass wir damit das unsportliche und menschlich fragwürdige Verhalten gutheißen.“ Die Hosen durften die Profis aber anbehalten.