Topfavorit siegt bei Giro d’Italia-Auftakt

Radsport – Topfavorit Primoz Roglic hat zum Auftakt des 102. Giro d’Italia die Muskeln spielen lassen und ist mit einer beeindruckenden Vorstellung ins Rosa Trikot gefahren. Der slowenische Radprofi vom Team Jumbo-Visma gewann das schwierige Auftaktzeitfahren über acht Kilometer in Bologna mit 19 Sekunden Vorsprung auf den britischen Vuelta-Sieger Simon Yates (Mitchelton-Scott) und unterstrich seine Ambitionen auf seinen ersten großen Rundfahrt-Sieg.„Ich hatte keine besondere Taktik, außer so schnell wie möglich zu fahren. Ich bin von den Abständen überrascht“, sagte Roglic.