Berliner Volleyballer zum dritten Mal Deutscher Meister

Volleyball – Die Berlin Volleys sind zum dritten Mal in Serie deutscher Meister. Im entscheidenden fünften Spiel gewannen die Berliner vor 3810 Zuschauern in der ausverkauften ZF Arena gegen den Dauerrivalen VfB Friedrichshafen 3:2 (25:17, 25:21, 19:25, 23:25, 16:14). Der Rekordmeister vom Bodensee, als Hauptrundenerster Favorit im Finale, konnte den Heimvorteil nicht nutzen und verlor die Serie 2:3. Berlin holte den Titel zum siebten Mal in den vergangenen acht Jahren. Heynen verlässt den VfB und ist zukünftig nur noch Nationaltrainer von Weltmeister Polen.