0:2 in Mainz: Jetzt muss Frankfurt um Europa League bangen

Fußball – Eintracht Frankfurt muss nach der Fortsetzung seiner Sieglos-Serie um weitere Europapokal-Festspiele bangen. Drei Tage nach dem bitteren Halbfinal-Aus in der Europa League (3:4 i.E. gegen Chelsea) verloren die Hessen auch am 33. Bundesliga-Spieltag gegen Mainz 05 mit 0:2 (0:0). Als Tabellensechster könnte die SGE in einer Woche noch aus den internationalen Rängen rutschen. „Wir können viel gewinnen, aber auch viel verlieren“, sagte Frankfurts Abwehrspieler Martin Hinteregger. „Wir haben die Chance, nächstes Jahr wieder in Europa zu spielen, einfach nicht genutzt. Jetzt müssen wir gegen Bayern noch einmal alles raushauen und in der Woche den Kopf freibekommen. Man hat an den letzten Spieltagen gesehen, dass sehr viel möglich ist.“ Das letzte Saisonspiel bestreitet die Eintracht am Sonnabend (15.30 Uhr) beim deutschen Rekordmeister.