Nach Schalke-Spiel: Leverkusen-Boss Völler mit Wutausbruch

Fußball – Rudi Völler hat nach dem 1:1 von Bayer Leverkusen gegen Schalke 04 zu einer seiner berüchtigten Wut-Tiraden angesetzt. Ziel der Attacke: Schiedsrichter Deniz Aytekin. „Herr Aytekin hat offenbar beschlossen, heute nur für Schalke Elfmeter zu pfeifen“, schimpfte der frühere DFB-Teamchef. Auf die Frage, wie er die Chancen der Leverkusener erachte, am letzten Spieltag doch noch die Champions League zu erreichen, sagte Völler mit beißender Ironie: „Herr Aytekin wird nicht unser Schiedsrichter sein. Das beruhigt mich ein bisschen.“