Huch! Die Towers haben erst einen Spieler für die erste Liga

Urgestein René Kindzeka und Trainer „Mike“ Taylor sind in der Bundesliga dabei. (Foto: Witters)

Basketball – Die Towers sind nach Aufstieg und Zweitliga-Meisterschaft das Team der Stunde im Hamburger Sport. Derzeit laufen die Planungen für die Premieren-Saison in der Basketball-Bundesliga (BBL). Wer bleibt? Wer geht? Wer kommt? Fest steht derzeit nur: Außer Urgestein und Eigengewächs René Kindzeka (23) besitzt kein weiterer Spieler einen Vertrag für die BBL! „Was wir wissen: René hat noch Vertrag. Er ist unser jetziges Team“, sagte Trainer Mike Taylor. „Dann schauen wir auf den deutschen Markt und dann nach Import-Spielern.“ Der Coach erklärt weiter: „Bei der Kaderplanung sind wir ganz am Anfang. Unser jetziger Kader wird zuerst besprochen. Es wird sehr viele Gespräche und Diskussionen geben. Dabei müssen wir darauf achten, dass es nicht zu persönlich wird. Es geht um einen großen Schritt in der Towers-Geschichte.“ Klar scheint, dass mit Juwel Justus Hollatz (18) ein Top-Talent im Team bleiben wird. Auch andere Aufstiegs-Helden werden verlängern. Doch um in der BBL zu bestehen, muss die Mannschaft natürlich noch mit erfahrenen Erstliga-Kräften verstärkt werden.