Ehemaliger DFB-Präsident zeigt FIFA-Boss Infantino an

Fußball – Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger hat bei der Schweizer Bundesanwaltschaft erneut Strafanzeige gegen FIFA-Präsident Gianni Infantino gestellt. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. In der Anzeige geht es um den Vorwurf der ungetreuen Geschäftsbesorgung. Es ist bereits Zwanzigers zweite Anzeige gegen Infantino – im Mai 2018 hatte er die erste gestellt, weil er Infantino und der FIFA im Zuge der Ermittlungen rund um die WM-Vergabe 2006 Untätigkeit vorwarf. Die BA lehnte die Eröffnung einer Untersuchung im September ab.