Gesperrter Reus sitzt neben der BVB-Bank – jetzt gibt’s die Strafe!

Fußball – BVB- Kapitän Marco Reus muss aufgrund eines Verstoßes gegen die Vorschriften des DFB eine Spende in Höhe von 5000 Euro an die Sepp-Herberger-Stiftung überweisen. Im Gegenzug stellt der Kontrollausschuss das Verfahren gegen Reus ein. Der Nationalspieler hatte trotz seiner Rotsperre im Spiel bei Werder Bremen (2:2) entgegen der Vorschriften auf einem Stuhl neben der Bank gesessen. Der BVB muss daher 10.000 Euro wegen unsportlichen Verhaltens zahlen. Nach der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB haftet der Verein für einen solchen Vorfall. Dortmund hat dem Urteil bereits zugestimmt. Zugunsten von Reus ging der Kontrollausschuss davon aus, dass der Verstoß von ihm aus Unkenntnis über die Rechtslage begangen wurde.