Einspruch abgelehnt! Chelsea-Transfersperre bleibt bestehen

Fußball – Die Transfersperre für den englischen Spitzenklub FC Chelsea bleibt bestehen. Wie die FIFA mitteilte, wurde der Einspruch des Klubs gegen die Sanktion grundsätzlich abgewiesen. Lediglich Verpflichtungen von Spielern unter 16 Jahren, die zudem keine internationalen Transfers darstellen, sollen nun doch ausgenommen sein. Die FIFA hatte Chelsea am 22. Februar mit der Sperre für zwei Jahre belegt, weil die Londoner in 29 Fällen bei internationalen Transfers und Anmeldungen von minderjährigen Spielern gegen Regeln verstoßen hatten. Zudem wurde gegen dem sechsmaligen Meister eine Geldstrafe in Höhe von 600.000 Schweizer Franken (rund 530.000 Euro) verhängt. Auch diese Summe wurde von der FIFA erneut bestätigt.