Schlierenzauer lässt sich von Schuster beraten

Skispringen – Der als deutscher Bundestrainer zurückgetretene Werner Schuster berät künftig den kriselnden Olympiasieger Gregor Schlierenzauer. Dies teilte der Österreichische Skiverband (ÖSV) offiziell mit. Der 29-Jährige schloss damit auch konkret ein sofortiges Karriereende aus, über das immer wieder spekuliert wurde. Schlierenzauer hat 53 Weltcup-Siege und damit so viele wie kein anderer in der Skisprung-Geschichte. In den vergangenen Jahren kam er kaum noch zurecht und verpasste sogar die Qualifikation für die WM 2019 in Seefeld in Tirol. „Mit der Unterstützung von Werner Schuster schließt sich für mich ein Kreis – er war eine Schlüsselfigur als Trainer, wir hatten und haben ein super Verhältnis“, betonte Schlierenzauer, der zurück in die Weltspitze will.