Leipzigs Rangnick sagt dem FC Bayern den Kampf an

Fußball – RB Leipzigs Coach Ralf Rangnick will im Bundesliga-Duell gegen den FC Bayern München keine Tricks anwenden. „Mit gezinkten Karten zu spielen und wie Sepp Herberger 1954 gegen Ungarn mit einer B-Elf 3:8 zu verlieren geht nicht. Ein Erfolgserlebnis hat psychologische Auswirkungen fürs Pokalfinale“, sagte der 60-Jährige. Der Trainer und Sportdirektor will schon am Sonnabend gegen den deutschen Rekordmeister seine Bestbesetzung aufbieten. „Wir wollen die Bayern fordern und wenn möglich schlagen. Aber nicht, um sie zu ärgern, sondern aus Eigennutz. Im Idealfall wollen wir beide Spiele gewinnen“, betonte Rangnick, der am 25. Mai in Berlin im DFB-Pokalfinale erneut auf den FC Bayern trifft.