Fast alle Fans bei Pokalfinale in Griechenland ausgesperrt

Fußball – Aus Sicherheitsgründen werden für das griechische Pokalfinale zwischen AEK Athen und PAOK Saloniki maximal 1000 Fußballfans im Stadion zugelassen. Der stellvertretende Sportminister Giorgos Vassiliadis gab am Montag bekannt, dass am kommenden Sonnabend jeder Klub bis zu 500 Zuschauer in das fast 70.000 Zuschauer fassende Olympiastadion in Athen mitbringen darf. PAOK hatte AEK in den beiden vergangenen Pokalendspielen geschlagen, dabei kam es jeweils zu Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei. Laut Vassiliadis befürchten die Ordnungskräfte, dass es erneut Randale gibt. Für PAOK geht es am Wochenende um das erste Double der Vereinsgeschichte. Der Klub war im vergangenen Monat erstmals seit 1985 wieder Meister geworden.