Heute vor 70 Jahren: Der tragische Flugzeugabsturz des AC Turin

Fußball – Ganz Turin gedenkt heute der schlimmsten Tragödie des italienischen Fußballs. Vor 70 Jahren wurde die komplette Mannschaft des damals überragenden AC Turin Opfer der Flugzeug-Katastrophe von Superga. 18 Spieler von „Il Grande Torino“ befanden sich am 4. Mai 1949 auf der Rückreise von einem Freundschaftsspiel bei Benfica Lissabon. Während des Landeanflugs bei Regen und Nebel steuerte der Pilot das Flugzeug zu tief über den Turiner Stadthügel, sodass die Maschine zunächst einen Teil der berühmten Superga-Wallfahrtskirche streifte und danach am gleichnamigen Stadtberg zerschellte. Das Unglück erschütterte das ganze Land und markierte eine tragische Zäsur im italienischen Fußball. Bis zur Katastrophe war der AC Turin in den 40er Jahren die dominierende Mannschaft in Italien. Das Team hatte bis zum Unglück viermal in Folge die Meisterschaft gewonnen und war über sechs Jahre lang in 93 Heimspielen nacheinander ungeschlagen geblieben.