Buxtehude geht als Außenseiter ins Topspiel

Handball – Die Handball-Frauen des Buxtehuder SV sehen sich vor der Bundesliga-Partie gegen die TuS Metzingen heute (16 Uhr) als Außenseiter. Zwar liegen die Gäste nur einen Rang vor dem viertplatzierten Team von Trainer Dirk Leun, doch beide Mannschaften trennen neun Punkte. „Man muss anerkennen, dass zwischen den drei ersten Mannschaften und dem Rest der Liga ein signifikanter Unterschied liegt“, betonte Leun, gab sich aber kämpferisch angesichts der Tabellensituation drei Spieltage vor Schluss: „Wir haben eine Riesenchance, aus eigener Kraft Vierter zu werden. Das sollte Motivation genug sein.“ Das Hinrundenspiel hatte der BSV mit 18:33 verloren, daher stellte Leun klar: „Unser Ziel ist es, es deutlich besser zu machen.“