Steht ein Wechsel bevor? Papa von Leverkusens Brandt traf sich mit dem BVB

Fußball – Borussia Dortmund hat weiter großes Interesse an einer Verpflichtung von Leverkusens Nationalspieler Julian Brandt. Wie die „Bild“ berichtet, soll sich Vater und Berater Jürgen Brandt vor rund drei Wochen mit BVB-Manager Michael Zorc getroffen haben, „um über einen Transfer für die nächste Saison zu sprechen“. Julian Brandt hat bei Bayer Leverkusen noch einen Vertrag bis 2021, besitzt für den Sommer aber eine Ausstiegsklausel. Als mögliche Interessenten wurden auch Bayern München, Juventus Turin, Paris Saint-Germain oder Atlético Madrid genannt. Laut „Bild“ soll das Interesse des deutschen Rekordmeisters allerdings „deutlich abgekühlt“ sein. Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes hatte zuletzt seine Hoffnungen auf einen Verbleib von Brandt geäußert.