Eishockey-Spielerinnen boykottieren Profiliga

Eishockey – Aus Protest gegen schlechte Bezahlung und unwürdige Rahmenbedingungen haben mehr als 200 Spielerinnen um US-Star Hilary Knight einen Boykott der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NWHL angekündigt. „Wir können unter den derzeitigen Zuständen im Profibereich kein vernünftiges Leben führen“, stand in einer Erklärung, die Knight und andere Betroffene über die Sozialen Medien verbreiteten. „Ohne eine Krankenversicherung und mit nur 2000 Dollar Verdienst pro Saison können Spielerinnen nicht ausreichend trainieren und sich darauf vorbereiten, auf höchstem Niveau zu spielen.“ Die Führung der NWHL reagierte damit, man „respektiert die Wünsche aller Spielerinnen, ihre Möglichkeiten zu prüfen“.