Champions League: Bamberg verpasst Finale

Basketball – Der deutsche Basketball-Pokalsieger Brose Bamberg hat den Finaleinzug in der Champions League klar verpasst. Das Team von Trainer Federico Perego unterlag im Halbfinale des Final Four dem italienischen Vertreter Virtus Bologna mit 50:67 (28:42). Topscorer der Bamberger war Spielmacher Tyrese Rice mit 21 Punkten, bei Bologna brachte es Kevin Punter für das Team des ehemaligen Bayern-Trainers Sasa Djordjevic ebenfalls auf 21 Zähler.
Bamberg trifft am Sonntag im Spiel um Platz drei auf den Verlierer der Halbfinalpartie zwischen Gastgeber Giants Antwerpen und dem 2017er-Champion Iberostar Teneriffa. Bisher gelang es keinem deutschen Team, den von der FIBA veranstalteten Wettbewerb zu gewinnen, der seit der Saison 2016/17 ausgetragen wird.