Überraschende Bewerbung: Diese Unbekannte will DFB-Präsidentin werden!

Fußball – Nach dem Rücktritt von Reinhard Grindel als Präsident ist der DFB auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Nun ist eine überraschende Bewerbung eingegangen: Die nahezu unbekannte Ute Groth, Vorsitzende der DJK TuSA 06 Düsseldorf, möchte DFB-Präsidentin werden. „Ich möchte mit meiner Kandidatur etwas verändern, wir brauchen ehrliche, begeisternde Menschen im Ehrenamt und an der Spitze des DFB. Als Vorsitzende eines DJK-Vereins trage ich bereits eine besondere Verantwortung, dafür habe ich genug Lebenserfahrung gesammelt“, sagt die 60-Jährige laut einer Mitteilung des katholischen Sportverbandes DJK. Groth ist Projektleiterin im Krankenhausbau und leitet seit 2007 den 1300 Mitglieder zählenden Düsseldorfer Ableger des DJK. Der Verband hat insgesamt rund 500.000 Mitglieder in 1100 Vereinen.