Eintracht-Coach Hütter will gegen Chelsea „Chance nutzen“

Fußball – Eintracht Frankfurts Cheftrainer Adi Hütter geht mit Respekt, aber auch großer Zuversicht in das Halbfinal-Hinspiel der Europa League heute Abend (21 Uhr) gegen den FC Chelsea. „Chelsea ist Favorit. Darüber brauchen wir nicht diskutieren“, sagt der Österreicher. „Aber klar ist: Wenn man im Halbfinale steht, will man seine Chance nutzen. Ich bin überzeugt, dass wir uns eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel verschaffen können.“ Die Frankfurter sind am 9. Mai zu Gast beim Premier-League-Club in London. Der DFB-Pokalsieger und Vierte der Fußball-Bundesliga muss allerdings auf die beiden Stürmer Sebastien Haller (verletzt) und Ante Rebic (gesperrt) verzichten. „Wir werden eine andere Lösung finden müssen“, sagt Hütter ohne konkrete Personalangaben. Ein Kandidat für die Sturmreihe ist der Portugiese Gonçalo.